GRIPS
Gripsheft
Gripstreffen
Gripsler
Arbeitskreise
Waki-Waki
Links
Rechts
Impressum
* * * * * Geschäftsordnung * * * * *

Geschäftsordnung der Mitgliederversammlung von Grips e.V.

§1 Unterhaltungsprogramm

  1. Im offiziellen Rahmen jeder Mitgliederversammlung muss ein niveauvolles Unterhaltungsprogramm dargeboten werden.
  2. Ist dies bis zum Aufruf des letzten Tagesordnungspunktes nicht geschehen, so ist es unverzüglich durch den Vorstand nachzuholen. Der Vorstand kann sich dabei der Mitwirkung an- und abwesender Mitglieder und Gäste bedienen.
  3. Das Vorlegen eines nghiemen Geschäftsordnungsentwurfs gilt als niveauvolles Unterhaltungsprogramm im Sinne von Absatz 1.

§2 Gummibärchenparagraph

  1. Das Trockengewicht eines vom Vorsitzenden gemäß §9 Nr. 6 der Satzung geworfenen Gummibärchens darf 25% des Gewichts eines vom Beworfenen eingesetzten Bauklötzchens nicht überschreiten.
  2. Beim vorsätzlichen Spielen während der Mitgliederversammlung benutzte Bauklötzchen müssen die Eignung als Kinderspielzeug besitzen. Insbesondere müssen sie nach Größe und Gewicht so beschaffen sein, dass kein versehentliches Verschlucken oder Einatmen von Einzelteilen möglich ist.
  3. Von den Vorschriften des Absatz 2 abweichende Bauklötze dürfen be- und gestaunt werden.
  4. Anstelle von Gummibärchen darf der Vorsitzende auch aus Geschäftsordnungsentwürfen gefertigte Tralala-Wettkampfflieger verwenden. Absatz 1 gilt entsprechend.

§3 Kleiderordnung

  1. Das Tragen von Anzügen während der Mitgliederversammlung ist nur im Rahmen eines niveauvollen Unterhaltungsprogramms gemäß §1 zulässig.
  2. Der Vorstand kann in begrünten Fällen Ausnahmen erlauben, etwa bei terminlicher Nähe eines Vorstellungsgesprächs.
  3. In der Situation von Absatz 2 muss der Anzug durch ein Papierhütchen komplettiert werden.

§4 Geschäftsordnungsordnung

  1. Es gibt keine Geschäftsordnung.
  2. Geschäftsordnungsentwürfe sind überraschend vorzulegen.
  3. Geschäftsordnungsentwürfe dürfen zu
  4. Tralala-Wettkampffliegern, nicht aber zu Papierhütchen verarbeitet werden.
  5. Bei Widersprüchen zwischen verschiedenen Bestimmungen der Geschäftsordnung entscheidet die Mitgliederversammlung.
  6. Bei Widersprüchen zwischen verschiedenen Bestimmungen der Geschäftsordnung entscheidet der Vorstand.
  7. Bei Widersprüchen zwischen verschiedenen Bestimmungen der Geschäftsordnung entscheidet die Geschäftsordnung.

(überraschend vorgelegt und beschlossen im offiziellen Rahmen der Mitgliederversammlung 2006)